REMIFEMIN TBL 100ST


PZN: 1339284

29,95 EUR

100 ST / EINHEIT

inkl. 10% MwSt.

deliverable-status-greenlieferbar

"quantity_input" ist keine gültige Zahl
Im Feld "quantity_input" dürfen keine Kommastellen eingegeben werden

Produkt-Beschreibung

Remifemin® Tabletten sind ein pflanzliches Arzneimittel und werden zur Linderung

von Beschwerden in den Wechseljahren (wie Hitzewallungen und

Schweißausbrüche) angewendet.

Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie

sich an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage

beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen

Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht

sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt für Frauen in den Wechseljahren

Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen

Für Remifemin® Tabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Kindern und

Jugendlichen unter 18 Jahren sowie bei Männern.

Art der Anwendung

Zum Einnehmen, unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit.

Dauer der Anwendung

Remifemin® Tabletten wirken nicht sofort, ein Eintritt der Wirkung zeigt sich ab 2

Wochen Behandlung.

Zusammensetzung

Was Remifemin® Tabletten enthalten

Der Wirkstoff ist:

1 Tablette enthält

2,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (DEV 6 - 11:1)

Auszugsmittel: Propan-2-ol (40 % V/V)

Die sonstigen Bestandteile sind:

Cellulosepulver, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat

KurzbezeichnungREMIFEMIN TBL 100ST
StichworteHormonsystem
Verpackungsinhalt100 ST
ATC-BegriffeUROGENITALSYSTEM UND SEXUALHORMONE, ANDERE GYNÄKOLOGIKA

Pflichtangaben

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt, oder Apotheker.

Gebrauchsinformationen

1. Was sind Remifemin Tabletten und wofür werden sie angewendet? Remifemin Tabletten sind ein pflanzliches Arzneimittel und werden zur Linderung von Beschwerden in den Wechseljahren (wie Hitzewallungen und
Schweißausbrüche) angewendet.

Dieses Arzneimittel wird angewendet bei erwachsenen Frauen in den
Wechseljahren.

Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Remifemin Tabletten beachten? Remifemin Tabletten dürfen nicht eingenommen werden,
wenn Sie allergisch (überempfindlich) gegen Traubensilberkerze oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.


Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Remifemin Tabletten einnehmen.

• Wenn Sie eine Lebererkrankung in Ihrer Vorgeschichte haben, müssen Sie dieses Arzneimittel mit besonderer Vorsicht anwenden.

• Wenn Zeichen einer Leberschädigung auftreten (Gelbfärbung der Haut oder Augen, dunkler Urin, starke Schmerzen im Oberbauch mit Übelkeit und Erbrechen, Appetitverlust, Müdigkeit), müssen Sie die Einnahme von Remifemin Tabletten sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

• Bei Störungen der Regelblutung, oder wenn diese nach mindestens zwölfmonatigem Ausbleiben wieder auftritt, oder bei anhaltenden unklaren oder neu auftretenden anderen Beschwerden sollte zur diagnostischen Abklärung zunächst ein Arzt aufgesucht werden.

• Wenn Sie wegen eines Tumors, dessen Wachstum durch bestimmte Hormone (Östrogene) beeinflusst werden könnte, in ärztlicher Behandlung sind oder waren (z. B. Brustkrebs oder andere Krebsarten), sollten Sie Remifemin Tabletten nicht ohne ärztlichen Rat einnehmen.

Kinder und Jugendliche sowie Männer
Für Remifemin Tabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sowie bei Männern.

Einnahme von Remifemin Tabletten mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden. Es wurden keine Studien zur Erfassung von Wechselwirkungen durchgeführt. Bisher sind keine Wechselwirkungen bekannt geworden

Wenn Sie eine gleichzeitige Hormonersatzbehandlung erhalten, ist eine ärztliche Überwachung erforderlich.

Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung dieses Arzneimittels in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.

Frauen im gebärfähigen Alter sollten während der Einnahme dieses Arzneimittels wirksame nicht-hormonelle Verhütungsmethoden anwenden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die


Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt.

Remifemin Tabletten enthalten Milchzucker (Lactose).
Bitte nehmen Sie dieses Arzneimittel erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Zuckerunverträglichkeit leiden. 3. Wie sind Remifemin Tabletten einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Die empfohlene Dosis beträgt
Frauen in den Wechseljahren:
Zweimal täglich (morgens und abends) 1 Tablette.

Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
Für Remifemin Tabletten gibt es kein Anwendungsgebiet bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren sowie bei Männern.

Art der Anwendung
Zum Einnehmen, unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit.

Dauer der Anwendung
Remifemin Tabletten wirken nicht sofort, ein Eintritt der Wirkung zeigt sich ab 2 Wochen Behandlung.

Wenn sich Ihre Beschwerden verschlechtern oder nach 6-wöchiger Einnahmedauer keine Besserung eintritt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Remifemin Tabletten dürfen ohne ärztlichen Rat nicht länger als 6 Monate eingenommen werden.

Wenn Sie eine größere Menge Remifemin Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten
Es sind keine Fälle von Überdosierung bekannt.

Wenn Sie die Einnahme von Remifemin Tabletten vergessen haben: Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.


Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts
Beschwerden des Magen-Darm-Traktes (wie Verdauungsstörungen, Durchfall) Leber- und Gallenerkrankungen
Bei der Anwendung von Traubensilberkerze-haltigen Arzneimitteln sind Fälle von Leberschädigungen aufgetreten (einschließlich Hepatitis, Gelbfärbung der Haut, Veränderungen der Leberwerte im Blut). In diesem Fall muss die Einnahme von Remifemin Tabletten sofort unterbrochen werden.

Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Hautreaktionen (Nesselsucht, Juckreiz, Hautausschlag), Schwellungen im Gesicht, Schwellungen der Beine

Untersuchungen
Gewichtszunahme

Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das nationale Meldesystem anzeigen:
Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
Traisengasse 5
1200 WIEN
ÖSTERREICH
Fax: + 43 (0) 50 555 36207
Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5. Wie sind Remifemin Tabletten aufzubewahren?

Nicht über 30 °C lagern.

Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton nach „verwendbar bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.


6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Remifemin Tabletten enthalten

- Der Wirkstoff ist:
1 Tablette enthält
2,5 mg Trockenextrakt aus Cimicifugawurzelstock (Syn.
Traubensilberkerzenwurzelstock, Cimicifugae rhizoma,) (Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV) 6-11:1)
Auszugsmittel: Propan-2-ol (40% V/V)

- Die sonstigen Bestandteile sind:
Cellulosepulver, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat Wie Remifemin Tabletten aussehen und Inhalt der Packung
Runde, hell-beigefarbene Tabletten
Blisterpackung mit 60, 100, 200 und 1000 Tabletten.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in den Verkehr gebracht. Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller
Schaper & Brümmer GmbH & Co. KG
Bahnhofstraße 35
38259 Salzgitter, Deutschland
Telefon: +49 5341 307-0

Vertrieb:
Medice Arzneimittel GmbH
Römerstraße 14
5400 Hallein, Österreich
E-mail: info@medice.at

Z.-Nr.: 1-23054

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im April 2024.