MAGN DIASPORAL LTBL 50ST


PZN: 1306238

14,50 EUR

50 ST / EINHEIT

inkl. 10% MwSt.

deliverable-status-greenlieferbar

"quantity_input" ist keine gültige Zahl
Im Feld "quantity_input" dürfen keine Kommastellen eingegeben werden

Produkt-Beschreibung

Indikation

Magnesium Diasporal - Lutschtabletten sind ein Mineralstoffpräparat und enthalten den Wirkstoff Magnesiumcitrat. Magnesium Diasporal - Lutschtabletten werden angewendet zur Behandlung und Vorbeugung eines Magnesiummangels. Zeichen eines schweren Magnesiummangels können Beschwerden des Nervensystems und der Muskeln (Zittern, Muskelkrämpfe, schmerzhafte Krampfanfälle) sowie Persönlichkeitsveränderungen sein. Wenn Sie sich nach der Einnahme dieses Arzneimittels nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendungshinweise

Die empfohlene Dosis beträgt

bei Erwachsenen: 3-4 x täglich 1 Lutschtablette.

Über die Anwendung an Kindern und Jugendlichen liegen keine Erfahrungen vor.

Art der Anwendung

Zur Anwendung in der Mundhöhle (Zum Lutschen).

Magnesium Diasporal - Lutschtabletten werden am besten vor den Mahlzeiten gelutscht. Sie können aber auch gekaut werden.

Dauer der Anwendung

Die Dauer der Anwendung ist vom Grad des Magnesiummangels abhängig und soll von einem Arzt festgesetzt werden.

Zusammensetzung

Der Wirkstoff ist: Magnesiumcitrat. 1 Tablette enthält 610 mg Magnesiumcitrat (wasserfrei) entsprechend 98,6 mg Magnesium (4 mmol, 8 mval).

− Die sonstigen Bestandteile sind: Saccharose, Saccharin-Natrium, Citronensäure, Cellulosepulver, Calciumstearat, Xanthan-Gummi, Orangenaroma, gereinigtes Wasser.

KurzbezeichnungMAGN DIASPORAL LTBL 50ST
StichworteMagnesium
Verpackungsinhalt50 ST
ATC-BegriffeALIMENTÄRES SYSTEM UND STOFFWECHSEL, MINERALSTOFFE

Pflichtangaben

Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt, oder Apotheker.

Gebrauchsinformationen

1. Was sind Magnesium Diasporal - Lutschtabletten und wofür werden sie angewendet? Magnesium Diasporal - Lutschtabletten sind ein Mineralstoffpräparat und enthalten den Wirkstoff Magnesiumcitrat.
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten werden angewendet zur Behandlung und Vorbeugung eines Magnesiummangels.
Zeichen eines schweren Magnesiummangels können Beschwerden des Nervensystems und der Muskeln (Zittern, Muskelkrämpfe, schmerzhafte Krampfanfälle) sowie Persönlichkeitsveränderungen sein.
Wenn Sie sich nach der Einnahme dieses Arzneimittels nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten beachten? Magnesium Diasporal - Lutschtabletten dürfen nicht eingenommen werden,
- wenn Sie allergisch gegen Magnesiumcitrat oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
- bei schweren Nierenfunktionsstörung (glomeruläre Filtrationsleistung < 30 ml/min) - bei Störungen der Erregungsüberleitung am Herzen, die zu langsamem Herzschlag (Bradykardie) führen.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Magnesium Diasporal – Lutschtabletten einnehmen.

3

Kinder und Jugendliche
Es liegen keine Erfahrungen über die Behandlung von Kindern und Jugendlichen vor. Daher wird die Einnahme bei Kindern und Jugendlichen nicht empfohlen.
Einnahme von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen / anwenden bzw. kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder beabsichtigen, andere Arzneimittel einzunehmen/anzuwenden.
Sie sollten die gleichzeitige Einnahme mit anderen Arzneimitteln, sofern möglich, vermeiden. Halten Sie einen Abstand von 2-3 Stunden zwischen der Einnahme von Magnesium Diasporal – Lutschtabletten und Ihren anderen Arzneimitteln ein, um mögliche Wechselwirkungen zu verhindern. - Im Falle von Fluoriden und Tetrazyklinen muss ein zeitlicher Abstand von 2-3 Stunden unbedingt eingehalten werden.
- Antibakteriell wirkende Mittel (Aminoglykosid-Antibiotika), entwässernde Mittel (Thiazide, Furosemid) und Mittel, die die Magensäure-Produktion hemmen (Omeprazol, Pantoprazol) sowie die Wirkstoffe Cisplatin, Cyclosporin A, Foscarnet, Cetuximab und Erlotinib, Pentamidin, Rapamycin und Amphotericin B können einen Magnesiummangel verursachen. Fragen Sie daher Ihren Arzt, ob Sie Ihre tägliche Dosierung entsprechend anpassen müssen. Schwangerschaft, Stillzeit und Fortpflanzungsfähigkeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten können in Schwangerschaft und Stillzeit eingenommen werden. Aufgrund der Langzeiterfahrung sind keine Auswirkungen auf die männliche und weibliche Fortpflanzungsfähigkeit zu erwarten.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten haben keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.
Magnesium Diasporal – Lutschtabletten enthalten Saccharose und Natrium
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten enthalten Saccharose; dies kann schädlich für die Zähne sein. Bitte nehmen Sie Magnesium Diasporal - Lutschtabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie an einer Zuckerunverträglichkeit leiden. Der häufige und dauernde Gebrauch von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten kann aufgrund des enthaltenen Zuckers schädlich für die Zähne sein (Karies).
Hinweis für Diabetiker:
1 Lutschtablette enthält 0,01 BE; eine Anrechnung bei Fasten- oder Diabetes-Diäten ist unter der angegebenen Dosierung nicht erforderlich.

Dieses Arzneimittel enthält weniger als 1 mmol Natrium (23 mg) pro Lutschtablette, d.h. es ist nahezu „natriumfrei“.

4

3. Wie sind Magnesium Diasporal - Lutschtabletten einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Nierenfunktionsstörungen
Magnesium darf bei stark eingeschränkter Nierenfunktion nicht eingenommen werden.
Die empfohlene Dosis beträgt
bei Erwachsenen: 3-4 x täglich 1 Lutschtablette.
Über die Anwendung an Kindern und Jugendlichen liegen keine Erfahrungen vor.
Art der Anwendung
Zur Anwendung in der Mundhöhle (Zum Lutschen).
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten werden am besten vor den Mahlzeiten gelutscht. Sie können aber auch gekaut werden.
Dauer der Anwendung
Die Dauer der Anwendung ist vom Grad des Magnesiummangels abhängig und soll von einem Arzt festgesetzt werden.
Wenn Sie eine größere Menge von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten eingenommen haben, als Sie sollten
Bei intakter Nierenfunktion sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Zuviel zugeführtes Magnesium wird über die Nieren ausgeschieden.
Wenn Sie eine größere Menge dieses Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten oder wenn jemand versehentlich dieses Arzneimittel eingenommen hat, obwohl eine Behandlung nicht angezeigt ist (siehe Abschnitt 2), wenden Sie sich bitte zur Beurteilung des Risikos und zur Beratung an einen Arzt oder Apotheker.
Wenn Sie die Einnahme von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten vergessen haben Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Gelegentlich (kann bis zu 1 von 100 Behandelten betreffen):
- Stuhlerweichung bis hin zu Durchfall zu Beginn der Behandlung (dies ist harmlos und klingt meist im Laufe der Behandlung von alleine wieder ab).
Sehr selten (kann bis zu 1 von 10.000 Behandelten betreffen):
- Müdigkeitserscheinungen bei länger dauernder Anwendung von Magnesium Diasporal - Lutschtabletten

5

Falls eine dieser Nebenwirkungen auftritt, sollte die Therapie vorübergehend unterbrochen werden. Nach Besserung bzw. nach Abklingen der Symptome kann die Einnahme mit reduzierter Dosis wieder aufgenommen werden.

Meldung von Nebenwirkungen
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.
Sie können Nebenwirkungen auch direkt anzeigen:

Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
Traisengasse 5
1200 WIEN
ÖSTERREICH
Fax: + 43 (0) 50 555 36207
Website: http://www.basg.gv.at/

Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.
5. Wie sind Magnesium Diasporal - Lutschtabletten aufzubewahren?
Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen dieses Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und der Blisterpackung angegebenen Verfalldatum (Verwendbar bis:) nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.
6. Inhalt der Packung und weitere Informationen
Was Magnesium Diasporal - Lutschtabletten enthalten
− Der Wirkstoff ist: Magnesiumcitrat. 1 Tablette enthält 610 mg Magnesiumcitrat (wasserfrei) entsprechend 98,6 mg Magnesium (4 mmol, 8 mval).
− Die sonstigen Bestandteile sind: Saccharose, Saccharin-Natrium, Citronensäure, Cellulosepulver, Calciumstearat, Xanthan-Gummi, Orangenaroma, gereinigtes Wasser. Wie Magnesium Diasporal - Lutschtabletten aussehen und Inhalt der Packung
Magnesium Diasporal - Lutschtabletten sind weiße bis fast weiße, runde Lutschtabletten mit Orangengeschmack, die in Blisterpackungen (Durchdrückpackung) zu 50 oder 500 Stück abgepackt sind.
Pharmazeutischer Unternehmer (Zulassungsinhaber)
Protina Pharmazeutische GmbH
Adalperostraße 37
85737 Ismaning
Deutschland
Tel.- Nr.: +43 800 4000 30
e-mail: info@protina.de

6

Hersteller
Protina Pharmazeutische GmbH
Adalperostraße 37, 88 und 90
85737 Ismaning
Deutschland

Falls weitere Informationen über das Arzneimittel gewünscht werden, setzen Sie sich bitte mit dem Pharmazeutischen Unternehmer in Verbindung.
Z. Nr.: 14.390
Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Dezember 2020.